Flyer - Erklärung

Flyer sind kleine, gut gestaltete Handzettel, die für sehr unterschiedliche Einsätze genutzt werden können. Ihre Größe kann je nach Verwendungszweck variieren. Sie reichen von der Größe DIN A8 bis zur Größe DIN A4, können gefaltet oder einfach als einziges Blatt verteilt werden. Ebenso wie Visitenkarten können Flyer dazu eingesetzt werden, ein Unternehmen bekannter zu machen, die Menschen auf ein Event aufmerksam werden zu lassen oder aber einfach über die neusten Produkte zu informieren.

Der Gestaltung der Flyer ist dabei sehr frei, so dass jeder Werbende seine Wünsche und seinen Stil umsetzen kann. Egal, ob der Flyer nur mit Text oder aber mit Cartoons und Bildern gestaltet wird, in jedem Fall zählt die Botschaft, die der Flyer vermitteln soll. Und diese Botschaft muss eindeutig verfasst sein, so dass sie auf den ersten Blick erkennbar ist. Nur dann, wenn der Empfänger des Flyers sofort erkennt, ob ihm dieser einen Nutzen bringt, wird er ihn auch behalten und unter Umständen sogar Arbeitskollegen, Freunden und Bekannten von den Neuigkeiten berichten. So wird aus dem Flyer, der als Werbemaßnahme gedacht wird, sogar mehr, denn vielfach verbreiten sich neue Geschäftsmodelle durch Mund-zu-Mund-Propaganda deutlich schneller.

Die Gestaltung von Flyern muss dabei nicht selbst übernommen werden, vielfach bieten sich spezielle Werbeunternehmen an, die Gestaltung zu übernehmen. Der Druck kann im Anschluss entweder zu Hause oder auch bei einer Druckerei durchgeführt werden. Viele dieser Druckaufträge können sogar online vorgenommen werden, und zwar zu günstigen Preisen.

Die Historie von Flyern
Durch die Erfindung des Buchdrucks durch Gutenberg eröffneten sich den Menschen jetzt nahezu ungeahnte Möglichkeiten bei der Verbreitung von Informationen. Eine Erleichterung war dabei vor allem die Tatsache, dass Schriftstücke nun nicht mehr mühsam per Hand abgeschrieben werden musste, um sie zu vervielfältigen, sondern dies war jetzt durch Maschinen in kurzer Zeit möglich geworden.
Neben Büchern und Zeitschriften wurden im 15. Jahrhundert sogar bereits Informationsblätter gedruckt. Diese informierten damals über wichtige Neuigkeiten und waren somit die Vorboten der heutigen Flyer. Als dann der Analphabetismus zurückging und Medien einer breiteren Bevölkerungsschicht zugänglich wurden, nahmen diese Informationsblätter einen immer größeren Stellenwert ein. Zur Märzrevolution Mitte des 19. Jahrhunderts wurden Flyer dann erstmals zu politischen Zwecken genutzt, die Verteilung erfolgte über Lesesalons, zu denen jeder Zugang hatte. Flyer zu Propagandazwecken wurden schließlich auch von den Nationalsozialisten eingesetzt, im Kampf gegen Hitler nutzte sie auch die berühmte Sophie Scholl.

Heute werden Flyer meist nicht mehr nur an eine bestimmte Zielgruppe verteilt, sondern sie werden in Fußgängerzonen an Passanten verteilt oder aber in die Briefkästen der Menschen eingeworfen. Auch die Thematik der Flyer hat sich geändert. Sie werden heute weniger für politische Zwecke gebraucht, vielmehr kommen sie in der Werbung, zum Beispiel bei Neueröffnungen oder bei einem Schlussverkauf, zum Einsatz.